Sommerliche Temperaturen im April und warum diese für unsere Bienenvölker nicht ideal sind

Nach einem langen Winter bis in den März, der im Januar viel zu mild war und viele Völker bereits im Januar in Brut waren, folgt nun eine viel zu schnell und länger andauernde wärmephase im April mit Temperaturen über 26 Grad.

 

Was wir Menschen derzeit als sehr angenehm empfinden, ist für unsere Bienen nicht wirklich ideal, durch die plötzlich Sommerlichen und anhaltenden Temperaturen ist die Natur innerhalb kürzester Zeit förmlich explodiert und alles an Obstblüten & Sorten blüht quasi gleichzeitig. So schnell können sich unsere Bienenvölker aber nicht entwickeln und auch wilde Bestäuber sind noch nicht in der Anzahl vorhanden wie es an Blütenpracht derzeit nötig wäre.

Was sonst nacheinander Blüht, wie Mirabelle, Pflaume, Pfirsich & Apfel, blüht gerade innerhalb einer Woche parallel zusammen ab. Die Völker sind von der Jahreszeit her gerade noch voll in der Entwicklung und von der Bienenmenge pro Volk erst etwa mitte Juni voll entwickelt.

 

Wir sind gespannt wie es mit dem Frühjahrsblütenhonig dieses Jahr ausschaut :)

 

Sommerliche Grüße ;)